Regelleistung aus Elektroautos in 2030: Was bringen 140 GW Ladeinfrastruktur?

Flexibilität aus Ladeinfrastruktur

Bei der Einschätzung der Wirtschaftlichkeit von Großspeichern rückt die Bewertung der Entwicklung von Flexibilität aus dezentralen Anlagen immer mehr in den Fokus. Kann in Zukunft mehr Flexibilität aus Demand Response, Heimspeichern, Wärmepumpen und Ladesäulen bereitgestellt werden, könnte dies die möglichen Erlöse von Speicherkraftwerken verringern. Der folgende Beitrag bewertet das Potenzial

Weiterlesen

Preiseffekte durch den Ausbau von Batteriespeichern – Teil 2: Sekundärregelleistung

Bisher sind die meisten Stand-Alone Batteriespeicher im Markt für Primärregelleistung (FCR) aktiv. Aufgrund der relativ kleinen Marktgröße und den daraus resultierenden möglichen Kannibalisierungseffekten (Siehe Teil 1 dieser Artikelserie), betrachten Projektentwickler und Investoren bei der Planung von neuen Projekten immer öfter auch den Markt für Sekundärregelleistung (aFRR). Über die historischen Erlöse

Weiterlesen

Preiseffekte durch den Ausbau von Batteriespeichern – Teil 1: Primärregelleistung

Beim Blick auf die aktuell rasant wachsende Anzahl an Batteriespeicherprojekten stellt sich für mich immer wieder die spannende Frage, wie stark der Markteintritt von Batteriespeichern die Preise in Primärregelleistung, Sekundärregelleistung und der Arbitrage beeinflussen wird. Zur Berechnung dieser Effekte werden üblicherweise Fundamentalmodelle verwendet. Die Ergebnisse aus den Fundamentalmodellen hängen aufgrund

Weiterlesen

Batteriespeicher dominieren den PRL-Markt

Im Jahr 2019 wurden in Deutschland über 100 MW an neuer Leistung aus Batterien für die Teilnahme am Primärregelleistungsmarkt präqualifiziert. Laut Daten der Netzbetreiber waren damit im November 2019 über 380 MW im PRL Markt verfügbar. Damit sind Batterien der größte Lieferant von PRL in Deutschland. Insgesamt ist in Deutschland

Weiterlesen